Tipps

Was ist eine Sopran-Ukulele?


Wie die historischen Vorbilder haben unsere Sopran-Ukulelen 12 Bünde.




Was ist eine Konzert-Ukulele?


Wer eher solistisch und auch in höheren Lagen spielen will, sollte sich für eine unserer Konzert-Ukulelen entscheiden. Diese verfügen über 15 Bünde, der Übergang Hals-Korpus liegt kurz vor dem 13. Bund, sodass auch die höchsten Bünde leicht erreichbar sind. Wer die Vorurteile des Konzert-Griffbretts mit der kleinen Korpusgröße der Sopran-Ukulele kombinieren möchte, wird bei unseren "Longneck"-Modellen fündig. Der Übergang Hals-Korpus liegt hier am 15. Bund.




Was ist eine Tenor-Ukulele?


Wie die Sopran-Ukulele bieten wir auch unsere Tenormodelle mit 12 Bünden an. Bei den Tenor-Ukulelen verwenden wir dieselbe Korpusgröße wie bei unseren Konzert-Ukulelen.




Was ist eine Bariton-Ukulele?


Traditionell wird das größte Instrument aus der Ukulelen-Familie in DGHE gestimmt, also so, wie die vier höchsten Saiten einer Gitarre.




Was ist eine Pineapple-Ukulele?


Neben unseren bewährten Korpusformen bieten wir auch Instrumente in Pineapple-Form an. Hier ist das Äußere der Ananas-Frucht nachempfunden.




Wie ziehe ich Saiten auf?


Achten Sie beim Aufziehen neuer Saiten darauf, dass die Saite mehrfach bis zum Ende des Stiftes zur Kopfplatte hin gewickelt wird (siehe Foto). So wird die Saite optimal durch den Sattelschlitz geführt.




Wie ziehe ich Wirbel nach?


Bei einem neuen Instrument mit direkten Standardwirbeln muss evtl. am Anfang die Schraube am Wirbel leicht nachgezogen werden. Halten Sie dabei den schwarzen Wirbelknopf fest.